Sarah Kuttner [# 41 - 04/2009]

WELDE_400

als Quicktime.mov anschauen - in iTunes abonnieren

Fernsehmoderation Sarah Kuttner stellte im April in der Alten Feuerwache Mannheim ihren Debutroman vor.
Die Lesung fand im Rahmen der jährlichen Time Warp (internationales Festival für Jetztmusik und Medienkunst) statt.

In "Mängelexemplar" erzählt sie von einer arbeitslosen Mittzwanzigerin, die bei einer sogenannten Event-Agentur arbeitete, jetzt gerade arbeitslos ist und deren Gewohnheits-Liaison mit dem unsensiblen, egoistischen Graffiti-Sprüher Philipp in Scherben fällt, weshalb sie schließlich Panik-Attacken und eine Depression erleidet. Dabei ist Karo eigentlich das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, liebenswert und aggressiv, überdreht und traurig - aber vor allem schnelllebig und flexibel.
Dem Wahnwitz unserer Gegenwart zwischen Partylaune und Panikattacke gibt Sarah Kuttner eine Stimme: vom Augenzwinkern zum Ernstmachen, vom launigen Plaudern zur bitteren Selbstkritik. Lustig und tieftraurig erzählt sie von dem Riss, der sich plötzlich durch das Leben ziehen kann.
Inwiefern ihr Roman eine Bestandsaufnahme unserer Generation ist, warum sie sich nun doch ans "Schreiben" gewagt hat und warum sie außer ein paar Charakterzügen wenig mit ihrer Protagonistin gemein hat, klärten wir mit der quirligen Moderatorin bei einem kurzen Plausch über ihr Debüt!
(Achtung! Eventuell zwischendrin pausieren: die zwei Ladys können einem auch die Ohren blutig quatschen (Sarah tatsächlich mehr als Stephie ;))!)

Wem das dennoch nicht reicht, der klickt sich einfach durch unter: www.sarahkuttner.de und schaut Ende der Woche wieder rein!
Wir wünschen wie immer viel Spaß!

alle Podcast Folgen im Archiv (2010/2011)

Teilen |