Autobiografisches von J.M. Coetzee

Der letzte Abschnitt von J. M. Coetzees fiktionalisierter Autobiografie "Sommer des Lebens" besteht aus Notizbucheinträgen. Es sind fragmentarische Lebensspuren des ungefähr 30-jährigen "Protagonisten" John Coetzee. Der Autor erzählt in seiner typisch nüchternen Art in der dritten Person von "ihm" und seinem Vater, von zwei Männern, die zusammen wohnen, nachdem John ruhmlos aus den USA in ein Südafrika der Rassentrennung zurückgekehrt ist. Er schämt sich sehr für dieses Land. Der Vater, der ihm stets ein Fremder war und den er doch zu lieben versucht, ist nach schwerer Krankheit ein Pflegefall. Soll er sich um ihn kümmern oder ihn verlassen? Er muss sich entscheiden... Damit endet das Buch. Vielleicht wüsste man gern, wie viel von J. M. Coetzee in Johns Worten steckt. Man wird es nicht erfahren.

Der Aufbau des Buches ist originell. Es wurde zu weiten Teilen in Interviewform verfasst. Die Schriftstellerfigur John Coetzee ist tot; ein fiktiver Biograf führt Gespräche unter anderem mit einer ehemaligen Affäre, mit einer seiner Cousinen und einer brasilianischen Tänzerin, deren Tochter er als Aushilfslehrer unterrichtet hat. Sie sollen Auskunft über sein Leben geben. Natürlich erzählen sie dabei ebenso viel von sich und einem düsteren Südafrika der 70er. Und John Coetzee kommt nicht gut weg in ihren Erzählungen. Farblos, der ganze Mann, glanzlos sein Leben. Ein unzugänglicher, vergeistigter Außenseiter mit autistischen Zügen, wenig versiert in Liebesdingen.

Es ist schade, dass der Ton der drei Frauen sehr ähnlich geraten ist, zu gleichförmig bissig, bisweilen hysterisch hochfahrend. Dennoch: Nicht das schlechteste literaturtechnische Verfahren, eine (Art) Autobiografie zu schreiben, indem man sich durch die Augen anderer betrachtet. Vielleicht sehen diese Figuren mehr? Mindestens aber sehen sie anderes, als man selbst als Autobiograf von sich sehen und schreiben könnte.

[Michael Saager]

* J. M. Coetzee: Sommer des Lebens. Aus dem Englischen von Reinhild Böhnke. S. Fischer. 295 Seiten. EUR 19.95

 

Kommentieren

Meine Informationen merken

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


Kann ich nicht lesen, neues Bild bitte.


Kommentare werden umgehend geprüft und erst dann freigeschaltet.

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Teilen |